Überbetriebliche Grundausbildung – Mechatronik (ÜMT01)

Termin:
Jeweils zum Ausbildungsbeginn entweder 01.08. oder 01.09.

Dauer:
12 Monate Vollzeit inkl. Urlaub

Unterrichtszeiten:
Montag bis Donnerstag von 07:45 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag von 07:45 Uhr bis 15:30 Uhr

Abschluss:
1. Ausbildungsjahr im Dualen System in Kooperation mit dem Ausbildungsbetrieb sowie interne Zertifikate/Zeugnisse

Ihre Investition:
Kosten auf Anfrage

Auszug: erstes Ausbildungsjahr

Metallausbildung manuelle und maschinelle Bearbeitung

  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Prüfen, Anreißen, Kennzeichnen.
  • Feilen, Sägen, Meißeln, Bohren, Senken, Reiben und Gewindeschneiden
  • Fügen, Schrauben und Bolzenverbindung
  • Trennen, Biegen
  • Fügen, Gasschmelzschweißen, Schutzgasschweißen, Lichtbogenhandschweißen

Maschinelle Grundausbildung, Drehen

  • Ausrichten und Spannen von Werkstücken und Werkzeugen
  • Ermitteln von Einstellwerten bzgl. Vorschub, Schnittgeschwindigkeit u. Drehzahl
  • Langdrehen, Plandrehen, Formdrehen, Gewindedrehen

Maschinelle Grundausbildung, Fräsen

  • Ausrichten und Spannen von Werkstücken und Werkzeugen
  • Ermitteln von Einstellwerten bzgl. Vorschub, Schnittgeschwindigkeit u. Drehzahl
  • Umfangfräsen, Stirnfräsen, Teilarbeiten mit Arbeitsplanung

Elektroausbildung, Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten

  • Komponenten für elektrische Hilfs- und Schalteinrichtungen auswählen, einbauen, verbinden und kennzeichnen
  • Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenbauen
  • Leitungswege nach baulichen und örtlichen Gegebenheiten festlegen
  • Leitungen unter Berücksichtigung der mechanischen und elektrischen Belastung auswählen, zurichten, verlegen und verbinden
  • Komponenten zum Steuern, Regeln, Messen, einbauen und Kennzeichnen

Elektroausbildung, Messen und Prüfen elektrischer Größen

  • Elektrische Grundgrößen
  • Verfahren und Messgeräte auswählen
  • Spannung, Strom, Wiederstand und Leistung im Gleich – und Wechselstromkreis messen und ihre Abhängigkeit zueinander berechnen
  • Kenndaten von elektrischen Bauteilen anhand von Datenblättern ermitteln
    Elektroausbildung, Steuerungs- und Digitaltechnik
  • Analoge und digitale Signale, insbesondere Signalzeitverhalten, messen u. prüfen
  • Elektrische Kenndaten von Baugruppen und Komponenten prüfen
  • Elektrische Schaltungen, insbesondere Schütz- u. Digitalschaltungen, aufbauen und ihre Funktion prüfen
  • Aufbauen und Prüfen von elektrischen, pneumatischen Steuerungen
  • Aufbau von Sensoren, Signalgeber, Aktoren und praktischer Einsatz dieser Komponenten

Teilnehmerkreis:

Auszubildende von Industrie- und Handwerksbetrieben. Überbetrieblicher Lehrgang zur Vermittlung neuer Technologien im Beruf Mechatroniker/-in.